Dienstag, Mai 06, 2008

Wenn Spieler warten oder GTA 4 Vorbestellung mit Hindernissen

Das lange dunkel Warten auf ein Paket der Freude oder wie man einen Spieler in den Wahnsinn treiben kann.

Um das ganze Aufmaß diese Wahnsinn zu verstehen muss ich etwas ausholen. Mir worde vor ca. 3 Wochen in Köln die Brieftasche gestohlen. Und damit fing der ganze Mist an.

Da ich , wie fast alle Spieler so um den 29.4 ein Packet erwartet welches. wenn man es in Deutschland bestellt hat. Ja nur bekommt wenn gültige Ausweispapier vorliegen. Also nichts wie hin zum Ordnungsamt in Mühlheim. Zuhause per Internet bei der Polizei ein Anzeige aufgegeben ( Vorbildlich nicht so wie andere Behörden hier in Deutschland ).

In Mühlheim die Meldehalle betreten , der ach so Bürgernahen Verwaltung unserer Stadt. Und gedacht ich wäre mit einem Zeittunnel wieder zurück in die Siebziger gereist. Erst mal gecheckt ob ich noch alle technischen Gerate am Mann habe, bei weiß ja nie bei Zeitreisen. Puh alles noch da, was ein Mann braucht um die Wartezeit zu überbrücken.

Erst mal am Bondrucker ein Zahl geholt , damit auch weiß wie viele Tage man die dieser Vorhölle verbringen darf. Klasse Glück gehabt sie ist nur Dreistellig und kleiner als Vierhundert.

Toll der Tag ist im Arsch.

Ab in die letzte Stuhlreihe und warten. Dabei fallt mein Blick auf zwei weiter Personen, die wohl auch der hier nicht weiter verbreitet Spezies des Arbeiteten Menschen angehören. Man kommt ins Gespräch und fast den Plan , sich per Bargeld ein günstigere Nummer zu besorgen. Nach ca. 20 Minuten hab ich tatsächlich ein Nummer die zwar immer noch dreistellig ist, aber dafür kleiner als Hundertfünfzig ist. Yippie Tag gerettet.

Denkste Action, das Grauen fangt erst an.

Mit einen lauten Rattern zeigt das Nummeraufrufgerät (keine Ahnung wie das Teil heißt) meine Nummer an, ich durchschreite den Warteraum der traurigen Seelen. Und schau auf den wohl voll gemüllsten Schreibtisch den je ein Sterblicher gesehen hat. Da hinter lag ein Berg , nein ein riesiger weiblicher Hohlentroll. Klasse warum ich.

Gott nur weil ich in einem früheren leben als Römischer Soldat deinen Sohn an ein Stück Holz genagelt habe . Brauchst du mich doch wirklich nicht so zu hassen.

Todesmutig stelle ich mich dem Höhlentroll. Meine Lippen formen die Worte "Guten Tag , ich brauche einen neuen Personalausweis, da mir meine Papier mit der Brieftasche entwendet worden."

Ratet mal was der Troll darauf erwidert? "Können sie sich ausweisen !" Schallt es mir um die Ohren, Blut lauft aus meinem Gehörgängen, mein Hirn schreit um Hilfe. Ich wiederhole mein Begrüßung noch einmal. Nun scheint sie zum Hirn des Trollweibchen durch gekommen zu sein.

Sie fangt an, auf ihrem Fressplatz nach Formularen Zusuchen und diese mit einem Schreibgerät zu bearbeiten. Nach ein paar Minuten schlagen sich folgende Worte um meine Ohren. "Haben sie von der Polizei , ein Formular ?" Höflich wie ich bin erkläre, ich ihr das ich eine Onlineanzeige aufgegeben hab und nur ein Aktenzeichen habe. Welches auch vollkommen ausreicht um den Vorgang zu bearbeiten.
Tja Fehlanzeige Herr Action, das Trollweib bricht meine Ausführung ab und will weiterhin Formulare haben. Ich erkläre es ihr noch mal, diese mal auf Vollidot "ONLINE ANZEIGE WEBSEITE POLIZEI EMAIL MIT AKTENZEICHEN NIX FORMULAR "
Kommt nicht an , sie will weiter Ihr Formular, als wäre im ihren verfettet Hirn ein For-Next Schleife eingebaut.

10 Ausweis gestohlen
20 IF Ausweis gestohlen Then Formular Polizei
30 ASK Formular Polizei
40 IF Fomular Polzei Not true THEN Goto 30

Nach dem sie mich funf mal nach diesem Formular gefragt hat. Stelle ich mir im Geiste die Frage wie mich mein Freund Sledge , welcher Strafverteidiger ist. Mich aus dem Knast holt, wenn ich das Trollweibchen einfach erschlage.

Aber Gott liebte mich wohl gerade mal für ein paar Minuten und sie sagte etwas wie wenn sie das Formular nicht haben kostet der Ausweis dann 16 Euro. Ich gab ihr die Passbilder und sie stellt mir endlich den vorläufigen Personalausweis aus.

Die erste Hürde zum GTA IV spielen war gemeistert.

Aber wie gesagt Gott hasst mich im Monat April.

Der Tag der Verschickung der Pakete der Freunde ist da.

Unter Vorfreude überprüfe ich mein Email Konto auf die Nachricht von einem großen Online Shop ob mein Paket versendet ist. Aber nein, was lesen meine Augen , man konnte mein Kreditkarte nicht belasten. AHHH vergessen auf die neue Karte um zustellen. Schnell auf die Web Seite , neue Kartendaten eingeben. Hotline anrufen, puh Paket geht heute noch raus.

Dann kommt der Dienstag , man sitz im Büro und wartet. Kurz vor 9 Uhr ruft die Poststelle an. Mein Päckchen wäre da, so schnell war ich noch nie in der Poststelle.
Da liegt es in Reichweite meine Arme. Nur leider steht da auch der Wächter des Postdienstleisters. Aber ich hab ja meinen Vorläufigen Personalausweis. Mit einem Lächeln zeig ich den Boten den Ausweis, und höre die falschen Worte. Nein den erkennen wir nicht an, auf wiedersehen.

WAAAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSS höre ich mich nur doch brüllen.

Ich versuche den Boten zu über reden , aber er bleibt stur. Das war's.

Anruf bei der Hotline , ich könnte das Packet ab 17.00 Uhr im Lager abholen. Und zum Ausweis brauchte ich noch eine Meldebescheidigung, da auf Vorläufigen Personalausweisen der Wohnort nicht ausgewiesen ist. Kollegen bescheidet gegeben, bin weg zum Ordnungsamt. Klasse wieder zum schlimmsten Ort dieser Stadt.

Unterwegs Sledge angerufen. Dieser erklärte sich bereit, mir bei zustehen. Zwanzig Minuten ppäter sind wir in den Hallen des Todes, ich hatte mir wirklich eine Peitsche und einen Hut gewünscht.

Wir warten, 2 Stunden später kommen wir endlich ran. Und dann ein Licht, eine Offenbarung. Eine Mitarbeiterin des Bürgeramtes welche wirklich Ahnung von Ihrem Job hat und freundlich ist. Und mitdenkt. WOW das ich so was noch erleben darf. Ich erklärte ihr was ich brauche. Zu meiner Freunde teilt sie mir mit das mein Personalausweis schon da sein.

Tag gerettet.

Denkste , wie gesagt Gott hasst mich.

Wir die Verrückten rasten wir Richtung Hauptlager nach Bickendorf. Wir kämpften uns durch unzählige Sicherheitsmaßnahmen. Endlich in den Heiligen Hallen des Packet Dienstleisters angekommen. Dort stehen weiter Menschen die Ihre Sendungen abholen möchten. Aber die Worte die der freundliche Mann hinter der Theke von sich gibt , lassen mich erzittern. "Nein sie können ihre Sendung erst morgen abholen, die Mädels von der Hotline lernen das Nie. "

Nach fünf Minuten komme ich an die Reihe, lasse alle meine Hoffnungen fahren, nenne die Liefernummer. Wie sollte es sein, die Sendung ist noch unterwegs. Okay nicht aufregen, nicht Grün werden. Scheiße das Hemd und die Hose spannen so. Durchatmen, rückwärts auf alt griechisch von an Hundert zählen.

Sich daran erinnern das der Mann hintern dem Theresen nichts für die Hotlinie kann.

Als das Blut wieder mein Gehirn versorgt , einen neuen Liefertermine für den nächsten Tag gemacht. Adresse angegeben da sie sich von der eigentlichen Lieferadresse abweicht, da ich auf einem Lehrgang bin.

Der nächste Tag. Das Grauen geht weiter.

Fortsetzung folgt.

Noch was für den kleinen Sledge:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

großartiges video, fantastisch, radio vladiwostok spielt eben nur die besten stücke,

sledge - nico belic - m

Lance hat gesagt…

Na, was für ein Ärger. Ich hoffe nur, dass du GTA IV jetzt endlich in deinen Händen hälst. Dann kannst dich für diese Gemeinheit an den Einwohnern von Liberty City rächen. ;)

Lance

Übrigens wusste ich gar nicht, dass du einen eigenen Blog hast: gefällt mir gut.