Mittwoch, September 26, 2007

Es muss nur ...

So nach dem ersten Abend Halo 3 , nun eine Zwischenbericht.

Das erst was aufkommt bei Halo 3 , ist dieses Gefühl Zuhause zu sein. Das hatte ich das letzte mal als ich Zelda auf der Wii gespielt habe, oder als ich als kleiner Junge “The return of the jedi” schaute.

Dieses kleine Glückliche Gefühl im Bauch. WOW

Okay ich bin ein Fan Boy.

Halo 3 ist nicht so rotzig und dunkel wie Darkness, es regt mich nicht zum nachdenken am Ende des Spieleabends an wie Bioshock.

Es ist Halo und das ist gut so.

Es ist fantastisches Pop Corn Kino, wie die ersten drei Teile von Star Wars (und bleibt mir mit den neuen Teilen weg , die sind bei aller Liebe Dreck). So wie es sich für einen guten Shooter gehört. Es gewinnt keinen Preis für Innovation im Spielebereich, aber das hat es nicht nötig. Es muss nur Halo sein und das kann schon schwer genug sein.

Aber es macht alles richtig.

So nun aber Ende. Muss noch sotun als würde ich Arbeiten, zwei Server muss angeschlossen werden.


Man sieht sich heute Abend auf Xbox Live.

1 Kommentar:

Peter hat gesagt…

Ich muss noch auf meine Version warten. Aber ich freue mich auf diese "nach Hause" Gefühl. Schließlich war "Halo 1" auch der Shooter, der mich mich seiner tollen Steuerung damals an 3D-Action auf Konsolen herangeführt hat. Ein besseres erstes Mal gibt es wohl kaum. Dazu kommt die epische Geschichte und die grandios grossartige Musik.